You are currently viewing 4 gute Gründe für Personal Branding

4 gute Gründe für Personal Branding

Denkst du auch, der Aufbau deiner Personal Brand lohnt sich nicht, ist pure Selbstdarstellung und eigentlich nur eine neumodische Erfindung? Schade, denn sich einen Namen mit etwas zu machen, steckt buchstäblich in unseren Genen. Deine Personal Brand hast du schon längst erschaffen – ob passiv oder aktiv. Doch lass uns von vorn anfangen…

Alexander der Große, Johanna die Wahnsinnige, Richard Löwenherz – Menschen sehnen sich seit frühester Geschichte nach Wiedererkennungswerten. Erforscht man seinen eigenen Namen, so gelangt man auf die Spuren seiner Vorfahren. Im günstigen Fall können wir auf Beruf oder Wohnort unserer Ahnen schließen. In weniger schmeichelhaften Fällen auf charakterliche Schwächen oder äußere Makel. Mal ehrlich, wer schreibt schon gern als „Die Buckelige“ oder „Der Schreckliche“ Geschichte? Dieser Blick in die frühe Menschheit zeigt es gnadenlos: Unsere Personal Brand eilt uns voraus und manchmal überdauert sie uns sogar.

Nichtstun ist auch eine Entscheidung

Etwas weit hergeholt, magst du denken. Doch das Streben unseres Geistes nach Wiedererkennung und bleibendem Eindruck ist geblieben. Nur die Kommunikation von Fähigkeiten, Charakter und Werdegang hat sich verändert. Und es ist ein wesentliches Tool dazugekommen: Das Internet. Ob Arztpraxis oder Café, ob neue Führungskraft oder alte Schulkameradin – wir befragen das Word Wide Web zu ALLEM. Die Redewendung, dass der Ruf einem vorauseile, war nie zutreffender. Besonders im beruflichen Kontext ist das von Bedeutung. Potentielle Kundinnen und Kunden oder der nächste Arbeitgeber finden das längst eingeschlafene Facebook-Profil (Ups, da sind doch diese peinlichen Bilder der Weihnachtsfeier 2010), vergessene Pinterest-Boards („Bikinifigur 2014“) oder die Absolventenfeier 2016. Vom gelungenen Vortrag auf der Fachtagung 2020 und der Beförderung letztes Jahr weit und breit nichts zu finden.

Wann hast du dich zuletzt gegoogelt?

Verleihe deiner Expertise Sichtbarkeit

„Deine Personal Brand ist das, was andere Menschen über dich sagen, wenn du nicht im Raum bist“, fasste Jeff Bezos einmal sehr passend zusammen. Und weil wir eben nicht mehr nur in der analogen Welt agieren, haben sich die Bestandteile dieser Marke erweitert. Ob du willst oder nicht – deine Personal Brand ist schon da draußen. Genau jetzt in diesem Moment. Und hier die gute Nachricht: Du kannst die Entfaltung deiner Personal Brand selbst in die Hand nehmen. Und wenn du für das, was du tust, brennst, dann mach es sichtbar!

Wer bist du? Was zeichnet dich aus? Wohin fließt deine Leidenschaft?

4 gute Gründe, dich aktiv um deine Personal Brand zu kümmern:

1. Gib deinen Worten Gewicht

Egal, ob du Studentin, Berufseinsteigerin oder Führungskraft bist. Ob angestellt oder selbstständig. Deine Erfahrung und Expertise haben unverwechselbaren Wert. Soziale Medien wie LinkedIn bieten die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu finden und zur führenden Stimme deiner Branche zu werden.

2. Vernetze dich

Wenn du dich als Expertin auf deinem Gebiet etablierst, ermöglichst du dir Kontakte zu wichtigen Persönlichkeiten und Spitzenunternehmen deines Felds. Soziale Medien bieten dir niedrigschwelliges Networking. Ein riesiges Meetup – ohne langwierige Akquisegespräche, aber dafür exponentiell.

3. Entfalte ungeahnte Möglichkeiten

Deine unlimitierte, gezielte Sichtbarkeit bringt dich deinen Traumprojekten und -jobs näher. Du möchtest als Speakerin gebucht werden oder endlich große Aufträge landen? Du musst nicht warten bis sich die Türen öffnen, deine Personal Brand ist der Schlüssel zu ihnen.

4. Steigere deinen Wert

… im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn deine Personal Brand zum Symbol deiner Professionalität und Authentizität wird, dokumentierst du gleichzeitig die Qualität deines Schaffens. Und diese Qualität darfst du dir bezahlen lassen.

Lass es mich knapp zusammenfassen:

 Dein Name ist dein größtes Kapital. Ihn in eine Marke zu verwandeln, die für Qualität, Vertrauen und Führung steht, liegt in deiner Hand. Je stärker deine Personal Brand ist, desto gefragter wirst du sein. Und mal ehrlich: Fällt dir ein Grund ein, nicht gefragt sein zu wollen?

Für tägliche Inspirationen und Tipps rund um Personal Branding folge mir gern auf LinkedIn. Ich freue mich auf den Austausch mit dir!

Schreibe einen Kommentar